Anmelden  

Juli 2009

 

01.07.2009

Da denkt man an nichts böses, als man vormittags auf Arbeit einen Anruf bekommt, dass Amalie gestürzt wäre und sich am Auge verletzt hat. Nur zur "Vorwarnung" quasi. Ein zeitigeres Abholen wäre nicht nötig. Und dann bekommt man den Zwerg so nach Hause:

   

02.07.2009

Heute kam Amalie nicht nur wieder mit völlig "vollgedingsten" Sachen sondern auch mit einer Schramme am Knie heim.
Seit Anfang der Woche bringen wir Amalie für zwei Wochen in die "Urlaubsvertretungskrippe" und da scheint es etwas anders zuzugehen...

Papa ist immer noch krank, hat noch einmal Antibiotikum bekommen.
Aber wenigstens lässt Amalies Husten nach. Es wird, es wird. Und außerdem bin ich ja fit wie ein "Über 30 jähriger Turnschuh" :-)

05.07.2009

Ein schönes Wochenende bei Renés Familie geht zu Ende. Oma & Uroma haben sich riesig gefreut, dass der kleine Sonnenschein endlich mal wieder zu Besuch war. 
Den Uropa haben wir in der Rehaklinik auch überrascht und wir sind froh, dass es ihm nach der OP so gut geht.  Unser Engel hat mit ihrer Cousine Santina gebaden, sich auch zweimal gegen die Große beim Kampf um Spielzeug durchgesetzt (meine Tochter!!!), beim Kartoffeln waschen geholfen und die Füße in der "Bode", einem Fluß in Thale gehabt.

          
Amalie war wieder ein Engel, wie er im Buche steht! Aber welche Eltern haben nicht das liebste Kind auf Erden?! ;-)

Wenn nur mein Paps diesen Sonnenschein erleben dürfte...

17.07.2009

Bilderrätsel: Was ist das?

Wir sehen hier drei (!!) Bisswunden auf Amalies Bauch.
So haben wir unseren Zwerg gestern aus der Krippe wieder zurück bekommen. Nett, oder? Also ich war derart entsetzt, dass mir da echt die Worte fehlen.
Ein Junge, einen Monat jünger als Amalie, hatte sich irgendwie nicht mehr unter Kontrolle.
Also eins kann ich Euch sagen - wenn sich das wiederholt, dann beiße ICH zurück! Hatte einen riesigen Kloß im Hals, als ich die Wunden sah und auch nach einem Telefonat mit der Krippe ging es mir nicht wirklich besser.

Aber dennoch konnte Amalie nichts davon abbringen, heute wieder erhobenen Hauptes in die Krippe zu marschieren. Tapfere kleine Maus!

So langsam starten auch erste Sprechversuche. Unser Engel kann jetzt nicht nur den Kopf schütteln, sie kann jetzt auch "nein" dazu sagen, oder auch mal ein passendes "ja" zum Kopfnicken, oder Sachen wie "mamam", "alle" (wobei der leere Teller immer in die Luft gehoben wird) oder ein süßes "Hallo". Es wird, es wird. Sie liegt also wie immer im Durchschnitt und somit ist alles, wie es sein sollte! Außerdem ist der kleine Zwerg derzeit wieder der wahre Sonnenschein, hat auffallend gute Laune und erfreut uns rund um die Uhr!

Heute gab es ein neues Paar Sandalen von Deichmann, Größe 21 und von den "Elefanten". Na wer will da noch was sagen?! ;-) Ein hübsches Mädchenblau, mal was ganz anderes. Und es schien ihr offensichtlich viel Spaß zu machen, Schuhe zu kaufen. Ist eben doch eine angehende Dame... :-)

19.07.2009

Mama war heute seit langem mal wieder mit dem "Zweirad" unterwegs. Zusammen mit vier anderen "Leidenschaftsgenossen" haben wir eine herrliche Tour bis nach Seiffen gemacht und wollten dort eigentlich zum Sommerrodeln. Nun, das Wetter versprach Einiges. Bei ca. 20 Grad und Sonnenschein starteten wir Richtung Erzgebirge. Kurven gab es noch und nöcher. In Seiffen angekommen und nach einem leckeren Mittagsmahl schüttete sich leider eine Wolke über uns aus, was wir noch aussitzten, nur war dann das Sommerrodeln kein Thema mehr. Leider. So sind wir also auf nassen Straßen dann so ziemlich auf direktem Weg nach Hause. Na ich war da eh nicht so böde drüber, denn mein Hintern machte sich eh schon leicht bemerkbar. :-) Nüscht mehr gewöhnt!

26.07.2009

Neue Maße: 9,4 kg und 74 cm
Fazit: Amalies Gewicht liegt immer noch auf der 10% Kurve und sie ist für Ihr Alter zu klein. Letzten Donnerstag war der Papa mit dem Zwerg bei Kinderarzt und es gab wieder eine Impfung. Aber unsere kleine Maus hat das alles gut überstanden.

Gestern früh ging es gemütlich nach Leipzig, Freunde treffen und gemeinsam etwas unternehmen. Waren mit Bernd, Irena und dem kleinen Phelan den halben Tag im Zoo, sind dann am frühen Abend noch ein bisschen im Stadtzentrum herumgebummelt und waren abends noch kubanisch Essen. Amalie war nach so einem langen und aufregenden Tag dann völlig überdreht. Uns fiel es da etwas schwer, dass Abendessen in Ruhe zu genießen. Papa ist mit dem Zwerg dann auch gleich nach dem Essen ins Hotel und Mama durfte noch ein bisschen um die Häuser ziehen.
Leider hatte Amalie mit uns  dann heute morgen kein Erbarmen, denn schon ab 06:00 Uhr war "Action" angesagt im Hotelzimmer. Nach einem entspannten Frühstück haben wir uns mit Gudrun im Clara-Zetkin-Park getroffen und sind dort ein wenig spazieren gewesen. Auch das Wetter hatte es heute gut mit uns gemeint. Zum Abschluß an diesen schönen Kurztrip waren wir noch sehr lecker im "MIO" essen und sind dann gg. um fünf nachmittags in Dresden  aufgeschlagen. Amalie und ich haben die ganze Fahrt geschlafen, nur der arme René musste wach bleiben und uns sicher heim bringen.  Aber er hat seinen Job sehr gut gemacht! Und dafür durfte er sich dann zu Hause auf der Couch breit machen. :-)