Anmelden  

September 2011

04.09.2011

Und schon wieder September... Bald ist Weihnachten! ;-)
Amalie durfte heute mit dem geborgten Rad von Freunden beim Papa erste Stunden nehmen und war ehrgeizig und voller Ausdauer bei der Sache. Die Mittagszeit verbrachten wir in guter Gesellschaft im Garten am Grill , denn der Sommer zeigte sich heute noch einmal von seiner besten Seite. So hieß es, Baden für die Kleinen im Bassin und Entspannen für die Großen im Schatten. Ansonsten geht es der immer runder werdenden Mama gut und ich hoffe, der kleine Wurm wächst und gedeiht zufrieden. Fülle mich mehr und mehr mit Wasser. Kann früh im Büro kaum einen Stift halten, ständig fällt  mir etwas aus den Händen und abends treff ich mit meinen steifen Fingern meist zwei Tasten auf einmal, weil die Finger kaum zu bewegen gehen. Zumindest habe ich dieses Mal, wenn auch unter Schmerzen - aber ohne Materialverlust alle Ringe rechtzeitig von den Fingern bekommen. Von den dicken Beinen und Füßen muss ich nicht wieder berichten. Das kann man Ende 2007/ Anfang 2008 noch mal nachlesen, nur ist es diesmal alles noch viel "schlimmer", weil einfach viel eher als bei Amalie damals. 

06.09.2011

Heute war ich nach der Arbeit mit der Kleinen und dem Fahrrad auf unserem Bauernhof, um wieder ein paar Fahrversuche zu starten.
Nun lest und staunt :-) Unsere Süße hat wiederholt die ersten Meter tretend und ohne mein Festhalten geschafft und ist sogar auch schon zwei Mal von alleine losgefahren, ohne dass ich anschieben musste. Das Anhalten ist nun dringend der nächste Schritt, damit man zukünftig nicht unnötig die Schuhspitzen, Kniee und Handflächen belastet. :-) Habe mit dem Handy einen kleinen "Live"-Nachweis gedreht. Jetzt muss ich mal sehen, wie ich einen Ausschnitt hier hineingestellt bekomme. Da ist man richtig stolz auf seinen Zwerg!! ;-) Darf man auch, oder??

11.09.2011

Ein doch eigentlich entspanntes Wochenende bei Familie Neidt in Rieder/Ballenstedt liegt zurück. Ganz anders, als ursprünglich erwartet. :-) Wurden ganz lieb vom Lieblingsschwager & Onkel empfangen, aufgenommen und bewirtet und die Urgroßeltern und Großeltern haben sich über unseren Besuch gefreut. Einzig und allein Uromas Reaktion auf Nachwuchs Nr. zwei war etwas deprimierend. Aber gut. Sie muss sich ja auch nicht freuen. Das machen wir ja schon. :-)  Amalie hat wieder ein paar Runden mit dem Fahrrad geübt und stellt sich auch weiterhin ganz gut dabei an. Müssen nur ein bisschen am Ball bleiben, damit sie es nicht vergißt, bevor sie es gelernt hat. :-) Auf der Rückfahrt hatten wir wohl mehr Glück als gedacht, ist doch knapp zwei Stunden nach unserer Durchfahrt auf der A14 nicht nur Hagel und Gewitter über Plötzkau niedergebrochen, sondern auch noch eine sehr üble Schlammlawine über die Autobahn geschossen, in der Fahrzeuge bis in Fensterhöhe stecken geblieben sind... uiuiui...

 

Zwerg II wächst und gedeiht, so denke ich doch. Ist ganz schön in Bewegung. Am Donnerstag habe ich wieder Arzttermin. Mal sehen, was es Neues gibt.
Falls jemand Wasser benötigen sollte, ich habe genügend im ganzen Körper, vor allem in den Beinen und Füßen, so dass ich fast 1 cm tiefe Abdrücke in meine Gebeine drücken kann. Lecker. ;-( 

15.09.2011

Juhuu! Und schon wieder 5 Kilo mehr auf den Rippen. Jippiiiee! :-( Dafür bleibt der Blutdruck konstant niedrig. Wenigstens was! ;-) Der Wasserpegel steigt. Sieht sehr sehr lecker aus, das kann ich Euch verraten. Unser Süßer wächst und gedeiht, zeigt keine Auffälligkeiten - und sich auch nicht. Beim heutigen Ultraschall lag er mit den Beinchen nach unten in Hochstellung und mit dem Rücken nach außen sozusagen. War also kaum was zu sehen vom Zwerg... Naja - bis auf eines... das "RIESIGE" Gemächt des Kleinen war in Großaufnahme zu sehen. Ärgere mich, dass ich davon nicht einen Ausdruck mitgenommen habe. ;-) Es bleibt also dabei: Wer braucht rosa Röckchen & T-Shirts??? ;-)
Noch 9 Wochen... davon sind zwei noch Urlaubswochen... wie schön ist das denn?! :-))))

23.09.2011

Eine ganze Woche ist schon wieder vergangen... Wir haben Brüderchens & Onkels Hochzeit gefeiert und kaum Bilder davon, nur vom "Zimmer schmücken" - mit Komplizen... ;-)

 

War ein wirklich gelungenes und schönes Fest im Kloster Altzella. Mit dem Wetter hatten die Beiden auch richtig Glück, denn erst am späten Abend kamen Gewitter und Regen, was aber die bestellte Feuershow zu einem ganz besonderen Erlbenis machte, mit den Blitzen quer über den Himmel... Amalie hat als kleiner weiblicher Mozart herzallerliebst ausgesehen und einen wunderbaren "Ringmädchen-Job" gemacht, während Mama sich kaum beruhigen konnte während der Trauung. Ich war einfach so sehr traurig, dass unser lieber Paps das alles nicht miterleben konnte. Und dann hatte auch noch unsere Süße so lieb die Mama getröstet, dass bei mir gleich noch mehr die Tränen kullerten.

   

Und wäre ich nicht am frühen Nachmittag aufgrund meiner dicken und tauben Wasserfüße die Treppen herunter gestürzt, hätte ich das Fest sicher mehr genießen können. Die vergangene Woche hieß es deshalb, Wunden lecken zu Hause. Und da ich nachts schon seit Wochen - eigentlich Monaten keinen bzw. kaum noch Schlaf finde, habe ich die Tage "Fuß hochlegen" irgendwie mal ein bisschen gebraucht...

   

25.09.2011

 

Bei sommerlichen Temperaturen ging heute der Familienausflug mit Oma und Onkel Kurt nach Bischofswerda auf den Butterberg. Der Rückweg führte uns über den Keulenberg in Oberlichtenau bei Pulsnitz mit finaler Einkehr bei einem kleinen elsässischen Restaurant "Luberge Gutshof", wo wir uns bei hervorragendem Service leckeren Flammkuchen schmecken ließen.
Schön wars mal wieder. :-)

  

30.09.2011

Schon wieder ist eine Woche vorbei. Und ich bin schon wieder krank geschrieben, denn mein Fuß schmerzt ab mittags enorm und ist abends kaum noch als Fuß, nur noch als Klumpen, zu erkennen. So bin ich vor zwei Tagen von der Vertretungsgynäkologin wieder zurück zum Hausarzt geschickt worden mit dem Ergebnis, dass Blut abgenommen wurde wegen Verdacht auf Trombose. Klasse. Die Auswertung ergab nun heute erhöhte Werte, die während der Schwangerschaft aber möglich sein können. Werde dennoch kommenden Dienstag zu meiner regulären Gynäkologin gehen und mal sehen, was sie dazu sagt. Es wird nicht langweilig, und das, wo ich noch drei Monate vor mir habe.  Ganz besonders eklich ist derzeit das nicht enden wollende Sodbrennen. ;-( 
Mit Amalie war ich heute Nachmittg bei über 25 Grad noch mit dem Fahrrad auf dem Bauernhof und... was soll ich sagen... ein kurzer Augenblick ohne Aufsicht und der kleine Zwerg war mir davongefahren. Kein Festhalten mehr. So ist unsere Süße den Bauernhof ganz alleine hoch und runter, hin und her gefahren und steigerte zunehmend die Geschwindigkeiten... Ich bin soooo stolz!!! ;-))) Etwas, was mir derzeit die meiste Kraft gibt. (auch wenn abends zu Hause dann "Polen offen" war, denn Amalie hatte trotz vorherigen Verbots zwei volle Shampoo-Flaschen in der Badewanne geleert...) Dennoch. Die Kraft bekomme ich von hier: unser Sonnenschein und Zwerg Nr. 2 natürlich, der abends immer mit seinen Turnübungen beginnt.
Was bin ich neugierig!