Anmelden  

Juli 2012

02.07.2012

Der Bagger ist angerollt. Startschuß für unsere geplanten Gartenarbeiten war heute. Kurz nach halb acht in der Früh stand der erste Gartenmensch mit Minibagger vor der Tür. "Bloß gut", dass es gestern so richtig schön geregnet hatte...
Details über die bevorstehenden Arbeiten wurden vor Ort noch einmal grob abgesteckt und gegen neun Uhr ging dann die erste Baggerschaufel in unsere Erde. Unser "Bachlauf" wurde ausgehoben und erweitert, der vordere Graben entkernt und neu verfüllt und die Grasnarbe am zukünftigen "Beerenbeet" entfernt. René hat sich heute fleißig am Wegreißen des Zaunes zu schaffen gemacht, wobei er beim Umstürzen der tief eingebuddelten Pfähle Hilfe vom Bagger bekam. Bloß gut, wäre sonst eine Schinderei für den Armen geworden. Nun sind wir gespannt, was der morgige Tag so alles an Ergebnissen bringt. 

     

05.07.2012

Nachdem nun zwei Tage lang der Bagger still stand, damit der nach einem Gewitter völlig durchnässte Boden wieder ein wenig abtrocknen konnte, kam heute nun endlich wieder Bebwegung ins Gelände. Für unsere Wildblumenwiese wurde die Grasnarbe ausgehoben und unser Riesen-Komposthaufen abgetragen. Leider zeigt sich der Sommer mit unwetterartigen Gewittern immer mehr von seiner nicht ganz so entspannten Seite. So war heute in den frühen Abendstunden "Land unter" angesagt. Leider sieht es deshalb nicht danach aus, dass die Baumaßnahmen morgen weiter gehen können...

06.07.2012

Heute wurde das Betonfundament im Garten abgebrochen und die zukünftige Terrasse vorbereitet. Zwischendrin war die Kette vom Bagger defekt und musste erst einmal repariert werden. Somit ist leider nicht viel mehr passiert... Und es regnet schon wieder... Wir sind gespannt, wie es am Montag weiter gehen soll.

    

  

12.07.2012

Es geht voran, schleppend und leider nicht kontunierlich, was aber nicht an den Mitarbeitern der GLB-Firma liegt, die dann hier im strömenden Regen immer allein ihr Bestes geben, sondern eher an mangelnder Kommunikation untereinander und auch mit uns. Das nervt ein bisschen. Da hatten wir heute früh den Bauleiter um Anwesenheit gebeten, um alle offenen Fragen zu klären. Der hatte nur eine knappe Stunde Zeit, war verschwunden und noch immer nicht alles geklärt. Da heißt es also wieder Emails schreiben damit man alles schriftlich nachweisen kann. René ist verärgert, weil er gern glatte Lärche auf der Terrasse haben wollte, es nun aber nur geriffelte Lärche gibt und wir die jetzt nun so nehmen müssen. Unklar ist vor allem, wie die Randgestaltung der Terrasse aussehen soll. Nun gibt es umständliche Lösungsvorschläge mit Mauern, die wieder einen Haufen Geld zusätzlich kosten sollen. Na prima. Also momentan hält sich unsere Begeisterung und Zuversicht eher in Grenzen.   

14.07.2012

Wenn nicht immer nur ein Gartenbaumensch bei uns zu Gange wäre, auch wenn der jetzige trotz aller Witterungswidrichkeiten wirklich gut durchzieht, wären dennoch bei mehreren helfenden Händen die Gartenarbeiten sicher schon längst erledigt und das Gras könnte wieder wachsen. Na vielleicht geht es die kommende Woche ja etwas zügiger voran. Unser Bachlauf ist nun einseitig in Steine gepackt und wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Sieht richtig gut aus. Die Terrasse hat ein paar Fundamentsteinchen bekommen, die als Basis für die Holzunterkonstruktion dienen sollen. Und der Graben für das Verlegen des Elektrokabels klafft quer vom Haus bis zum Brunnen.

 

 

 

21.07.2012

Nur noch anderthalb Wochen und alles soll fertig sein. Wäre ja super und langsam mal Zeit, oder? Die Gräben sind verfüllt, modelliert und Rasensamen wurde gesäht, damit "Gras über die Sache wachsen kann". Unsere Wildblumenwiese ist fertiggestellt und nun heißt es warten auf das Sprießen. Unser Feucht-Beet hat eine hübsche Kleingranitpflaster-Rasenkante bekommen und wartet nun auf seine Bepflanzung. Die Terrasse ist fast fertiggestellt. Was noch fehlt sind die Stahlunterkonstruktion für die Treppe und eine Einfassung für unser Terrassenbeet, welches dann auch noch auf sein "Grün" wartet. Am 02.08. soll die Montage sein. Und bis dahin soll auch noch die Bepflanzung unseres Bachlaufes erfolgen. Gut Ding will Weile haben...  

 

23.07.2012

Von Ameisen gebissen, Mücken zerstochen und einige Euro ärmer, habe ich heute unser neues Beet und unseren Bachlauf aufgehübscht. Die GLB-Firma lieferte heute die Sumpfpflanzen. Also für das Geld, was die kosten sollen, ein wirklich trauriger Anblick. Ich habe dann am Nachmittag mit den Zwergen noch einmal den Baumarkt und eine Baumschule gestürmt und nachgekauft, was es so gab... Auch wenn die Auswahl nicht so berauschend war, Geld bin ich trotzdem losgeworden. Zu Hause angekommen, musste ich erst die lieben Kleinen ins Bettchen bringen und konnte dann loslegen. Den Bachlauf habe ich noch ein wenig mit Steinen gestaltet und nach zweieinhalb Stunden und völlig demoliert bin ich nun fertig. Der Rest liegt bei den Pflanzen. Die dürfen nun loslegen und fein wachsen.