Anmelden  

Februar 2013

05.02.2013

Es ist schon wieder Februar?! Wo ist nur die Zeit geblieben? Zurück im Arbeitsleben hat man nur noch wenig Zeit für die lieben Kleinen und kurze Nächte, was aber nicht an den Kindern liegt. Ein Tag könnte von mir aus ruhig mehr Stunden haben... Arthur läuft!! Seit letzem Freitag wandelt er in roboter-ähnlichen Bewegungen durch die Gegend. Herrlich! Es ist sooo schön! Und auch wenn man bei Amalie schon manchmal das Gefühl hat, es mit einem Teenager zu tun zu haben, ist sie Sekunden später wieder die eine süße Maus von bald 5 Jahren. 

   

Heute gab es den ersten Schock, den unsere neuen Nachbarn zu verantworten haben. Unser Wald ist weg. Unser schöner, schöner Wald. *heul* Absolut nicht nachzuvollziehen. Die haben einfach alle Bäume abgeholzt und nun sieht es auf dem Nachbargrundstück aus wie in einem gerodeten Wald. Wie traurig! Und es sieht total besch... aus. Die armen Bäume! Einfach nicht zu fassen.

Trost und Ablenkung findet man dann wieder zu Hause bei "Kinderarbeit" und Windeln huscheln. ;-)  

 

 

06.02.2013

Aaaaaaaaaaahhhhhhhh! Nicht nur, dass es 5cm geschneit hat, was das gerodete Elend auf unserem Nachbargrundstück schon fast romantisch erscheinen lässt, nein! Nach einer halben Stunde Schnee schippen und Auto frei buddeln, haben wir auch noch überfrierende Nässe und eine Baustelle auf der Königsbrücker Landstraße, die uns heute morgen für 4 km fantastische 20 Minuten gekostet hat! Damit waren wir zu spät zum Frühstück im Kindergarten und die arma Amalie wurde auch gleich von einer Erzieherin angezählt, warum sie denn so spät komme und man wäre doch schon längst fertig mit dem Frühstück! Ich hätte die Erzieherin am liebsten durch den Wolf gedreht! Und den Rest der Welt gleich mit! Und das Nachbargrundstück ist ein einziges Trauerspiel! Ich liebe es, wenn ein Tag so beginnt! *grmpf*

10.02.2013

Matzi bewegt sich nur noch auf seinen zwei Beinchen durch die Etagen und schafft es nun auch in unglaublicher Geschwindigkeit, sich auf dieselben zu stellen, ohne sich irgendwie oder -wo hochzuziehen. Heute waren wir schon mal im Wald auf einer "Vor-Schatzsuche" und haben die Strecke auf Schlitten- und Kinderwagentauglichkeit geprüft. Test bestanden! Amalie hat den Ausflug auf dem Schlitten und die Rodeleinlagen mit dem Papa sichtlich genossen. Die Strecke ist herrlich, war mit der meiner extra gekauften Wanderkarte gut zu finden und wir waren in anderthalb Stunden wieder am Ausgangspunkt. Jetzt muss am 02. März nur noch das Wetter passen. *daumendrück*  

  

12.2.2013

Da kommt man an einem 05:30 Uhr gestarteten Tag, der uns noch vor dem Kindergarten beim Kinderarzt zu Matzis Impftermin vorbeiführte, abends nach der Arbeit und einem kleinen Abstecher beim Kinderfasching im Waldbad heim und hat 16,9 Grad in der Küche. :-( Da aber meine Prinzessin und mein kleiner Tiger hungrig waren, gab es erst einmal "Mamam", wie Arthur so schön und laut einfordert und erst danach konnte ich mich um das Heizen kümmern, konnten die Kids ins Bett, habe ich mich um die Wäsche gekümmert und Schnee geschippt, was ich nun 2 Stunden später noch einmal wiederholen kann. Ich freue mich schon jetzt auf den Sommer. Könnt Ihr das glauben?

     

24.02.2013

Winter ade... Auch wenn das Lied gerade zum neuen Repertoire meines Chores gehört, scheint der Winter einfach nicht verschwinden zu wollen. So hatte Amalie wenigstens genug Material für ein Iglu im Garten und eine Schlittenrunde mit dem Papa heute vormittag, während die Mama die Trösterin für den nun schon seit gestern fiebernden Arthur mimen musste.

vorher                                                        später                                                noch später

   

26.02.2013

Unser kleiner Matzi hat eine leichte Mandelentzündung. Das war das Ergebnis unseres gestrigen morgentlichen Arztbesuches, bei dem das Wartezimmer von 16 Kindern mit Eltern gefüllt war. Bloß gut, dass ich vor unserem Erscheinen angerufen hatte und damit Arthurs Krankenakte schon etwas weiter vorne stand und wir damit nicht so lange warten mussten. Heute startete der Tag immer noch mit Fieber und nach einem unruhigen Mittagsschlaf fing der Kleine das Zittern an und begann erneut zu fiebern und zu ningeln... Da war mir Angst und Bange. Also bin ich noch einmal mit Amalie und Arthur zum Arzt. Dort hatte Matzi schon wieder 38,9 Grad Celsius. Der Doktor hatte ein Erbarmen und verschrieb nun doch Antibiotika und ich hoffe, es hilft denn schnell. Denn so, wie Arthur das Ningeln nachmittags begann, hörte es bis abends zum ins Bett bringen nicht auf. Das geschah mit 39,8 Grad Temperatur. Meine Nerven!!! Amalie kämpft da momentan wieder sehr mit Ihrer "Nebenrolle"... Noch 9 Minuten und ich habe Geburtstag. Prost!