Anmelden  

März 2015

02.03.2015

Zum Geburtstag viel Glück...

Wir gratulieren unserer Süßen heute ganz herzlich zu ihrem 7. Geburtstag! Bleib gesund und so, wie Du bist! Was für ein großes Glück, dass wir Dich haben! 
Ist das nicht der Wahnsinn? Die meisten von Euch treuen Lesern beobachten Amalies "Groß-Werden" nun schon seit mehr als 7 Jahren! Wo ist nur die Zeit geblieben?!
Gestern haben wir meinen und Kurtis Geburtstag bei einem leckeren und entspannten Brunch im Dorint-Hotel gefeiert und heute nun fand unser Geburtstagsmarathon ein Ende.

    

Die Maus war so aufgeregt, dass sie mitten in der Nacht schon mal einen Blick auf ihren Geburtstagstisch werfen musste. Aber ausgepackt werden durfte erst heute morgen, wenn auch mit weniger Zeit, denn die Schule wartet nicht. So ändert sich alles. Nachmittags waren Oma und Kurti zu Besuch und Amalie durfte ihr neues Fahrrad ausprobieren, was nach anfänglichem Zögern wunderbar klappte.  

   

12.03.2015

Alles Liebe zum Geburtstag mein lieber Paps! 64 Jahre wärst Du heute alt geworden. Seit fast 9 Jahren bist Du nun schon nicht mehr bei uns... Auch wenn ich sehr oft an Dich denke, fehlst Du an Tagen wie heute ganz besonders!

14.03.2015

Schaff Dir Kinder an und der Sonnabend beginnt früh um 6. Es hieß mal wieder, warten und Daumen drücken im Wechsel, denn heute waren Sächsische Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Freital. Amalie hat sich wieder wacker geschlagen und ist mit einem ganzen Wertungspunkt als noch vor zwei Wochen auf Platz 7 gelandet! Mit der kleinen Mädelsgruppe gab es sogar Silber. Fein gemacht! Mama ist sehr stolz auf Dich, kleine Maus!

19.03.2015

Da darf ich mal wieder dienstlich nach Belgien und was passiert? Die Lufthansa-Piloten streiken. Und ich darf mit dem Zug von Brüssel über Köln nach Düsseldorf zum Flughafen fahren, um dort um 19:00 Uhr den Flieger nach Hause zu bekommen. Und was passiert noch? Genau. In Aachen fällt die Technik unseres Zuges aus und nach 66 Minuten und einem kompletten Zugwechsel geht es weiter. Und was passiert noch? Richtig. Eine halbe Stunde vor Abflug hechte ich auf dem Flughafen in Düsseldorf durch die Security und meine Tasche, die ich bei etwas mehr Zeit auch gern als Gepäckstück aufgegeben hätte, wird gefilzt. Taschenmesser, Flüssigkeiten und Zahnpasta nicht im Zipperbeutel verschlossen... Oh man. Aber Glück im ganzen Durcheinander, die Zöllner am Düsseldorfer Flughafen hatten Erbarmen, ich habe meinen Flieger geschafft und war dann glücklich und fix und fertig halb neun zu Hause. Oh man... Ohne Worte! ;-)

22.03.2015

Was für eine turbulente Woche... 

Freitag war da noch Amalies Kindergeburtstag im Hygiene-Kindermuseum. Direkt nach der Arbeit bin ich zusammen mit fünf kleinen Ladies mit der Bahn von Weixdorf in die Stadt zum Museum gefahren. Dort gab es eine wirklich tolle und kurzweilige Führung mit vielen Spielen zum Thema "Die 5 Sinne". Danach hatte ich mit den Mädels in einem fast leeren Museum sogar noch eine knappe Stunde Zeit, mehr über die 5 Sinne des Menschen herauszufinden. Schöner Abschluß war das Abendessen im Restaurant Lingner und die Basteleien, die ich mit kleinen Mitbringseln für die Mädels vorbereitet hatte. Da wir auch das Restaurant für uns alleine hatten, war auch dieser Teil der Geburtstagsfeier ziemlich entspannt. Die kleinen Ladies waren gut drauf, es gab keinen Streit und ich hatte das Gefühl, dass es allen sehr gut gefallen hat. 

    

Gestern war ich mit meinem Chor unterwegs. Mittags ging es mit dem Bus Richtung Liberec, wo wir vor 6 Gästen gesungen haben... Oh man. Was für ein Aufwand... Danach ging es nach Zittau, wo wir vor dem Großen Fastentuch unseren Auftritt vor 47 begeisterten Zuhörern hatten. Kurz nach 10 abends waren wir dann erschöpft, aber wohl behalten wieder zurück. 

Und den heutigen Sonntag haben wir direkt nach dem Aufstehen mit einer riesigen Entrümpelungsaktion in unserem Nebengelass gestartet. Zeitweise sah es bei uns aus wie auf einem schlecht organisierten Trödelmarkt. Unfassbar, wie schnell sich in so kurzer Zeit so viel Müll sammelt. Dank Kurti, der uns tatkräftig unterstützt hat und später mit einem von unserem Müll überfüllten Auto vom Hof fuhr, haben wir viel geschafft und waren am Ende des Tages zwar erschöpft, aber zufrieden mit dem Ergebnis.  

23.03.2015

Fast zwei Stunden Anti-Unkraut-Workout im Garten... Jetzt schmerzt der Rücken wie verrückt.

29.05.2015

Wettertechnisch hatten wir gestern einen guten Tag, denn zwischen zwei Regenfronten konnten wir bei Sonnenschein, zumindest nachmittags, meinen Geburtstag feiern. Viele Kinder waren da, und abends gab es Soljanka aus dem Kessel, Würstchen, Käse und hauschlachtener Wurst noch ein bisschen Karaoke in unserer Garage. Aufgrund der vielen Kinderverpflichtungen und des frostigen Abends war zwar bereits um 10 Uhr abends Schluß, aber ich hoffe, es hatten dennoch alle etwas Spaß und einen schönen Nachmittag bei uns. 

Hat mich sehr gefreut! Herzlichen Dank an alle, die mich reich beschenkt und zur Verpflegung etwas beigesteuert haben. Schön, dass Ihr alle da wart! Bis zum Sommerfest! ;-)