Anmelden  

Dezember 2015

 

01.12.2015

Der letzte Monat des Jahres hat begonnen. Das Haus ist wieder weihnachtlich geschmückt und so ziemlich fast jede Steckdose mit Zeitschaltuhren belegt, die treu ihren Dienst leisten. Die Räucherkerzen verbreiten wunderbaren Duft in Dauerschleife und die ersten Plätzchen haben wir zum ersten Advent auch schon gebacken. 

   

Große Freude gab es heute wieder beim Öffnen meiner zwei selbst gebastelter und gefüllter Adventskalender. 
Amalie und Arthur haben sich zum Weihnachtsmarkt in Amalies Hort letzte Woche ganz mutig dem Weihnachtsmann gestellt, der die Kinder mit Schokolade und Äpfeln beglückte. Obwohl... Arthur hat eine Weile mit sich gekämpft und zunächst hinter mir Schutz gesucht bevor er sich ein Herz fassen konnte und dem Weihnachtsmann "Hänsel und Gretel" vorsingen wollte. Klappte zwar nicht so ganz, aber ein Äpfelchen gab es trotzdem. Und süüüüß wars! :-) Unsere große Maus ist da schon deutlich souveräner. ;-) Aber so richtig will sie noch nicht wahr haben, von wem die Geschenke wirklich kommen... :-) Ein Kind, so wie es sein sollte!
Ach - und Milchzahn zwei konnte am Sonntag erfolgreich gezogen und somit Platz für den bereits in Warteschlange stehenden neuen Zahn gemacht werden. 

Vorfreude, schönste Freude. Freude im Advent.... ;-)

 

06.12.2015

Zweiter Advent. Bei Sonnenschein und Temperaturen von über 10 Grad irgendwie unwirklich. Die Parkeisenbahn lud heute zu ihren alljährlichen Adventsfahrten ein

. Mit unserer guten Freundin Gudrun aus Leipzig/ Berlin und meinen lieben Kollegen samt "Brut" ging es einmal quer durch den Großen Garten, danach gab es leckere Tapas und ich bin dann zu meinem letzten (Weihnachts)Konzert dieses Jahr ins Landhaus, in wunderschönem Ambiente ein gelungener musikalischer Abschluß. Zufrieden und glücklich schmeckte der ohnehin beste Eierpunsch auf dem historischen Weihnachtsmarkt dann gleich noch besser und für ein spontanes Ständchen mit meinen lieben Mitsängern reichte es auch noch. :-) Die nacht war natürlich auch der Nikolaus da. Arthur ist nun der festen Überzeugung, dass der Nikolaus die gleichen Schuhe - nur eben mit Füllung - gebracht hat, wie wir sie alle schon haben. :-)

     

   

09.12.2015

Die heutige Weihnachtsfeier im Kindergarten hat mich mal wieder kreativ werden lassen. Schnittchen mit eingefärbtem Frischkäse und Verzierungen gehen auch weg, wie warme Semmeln. ;-)

Und der Abendhimmel sah so schön aus heute... Da meinte doch glatt jemand, wir würden in der Nähe eines Flughafens wohnen?! Häh??? ;-)

12.12.2015

Es war schon wieder ran, das Weihnachtsschauturnen von Amalies Sportgruppe. Haben sich viel Mühe gegeben, die Mädels und ihre Trainerinnen. War ein wirklich schöner Nachmittag gemeinsam mit Oma und Kurti. Danach hab ich es mir bei meiner Firmenweihnachtsfeier gut gehen lassen und hatte viel Spaß! :-)

   

23.12.2015

Morgen kommt der Weihnachtsmann... Die Spannung steigt! Die unserer Zwerge auch. Man braucht starke Nerven im Moment... Arthur hört nicht, beschimpft und ärgert seine Schwester fast pausenlos und der armen Amalie platzen irgendwann die Geduldsfäden... und mir/ uns dann am Ende auch... Puh. Also wenn Arthur diese Phase mal hinter sich hat, mach ich erst mal drei Kreuze!
Schöne Erlebnisse liegen hinter uns. So war ich mit Amalie, Oma und Kurti in der Eisrevue "Der Zauberer von Oz", wo wir von unzählig kleinen und großen Eisprinzessinnen und Prinzen verzaubert wurden. Die Kostüme waren ein Traum und die kleinen Knirpse auf dem Eis haben es geschafft, uns in eine phantastische Welt zu entführen. Ach und Weihnachtsbaum schlagen waren wir auch in der Massenei. Papa hätte es gefreut. :-) Nur mit Arthur war der Spaß schnell vorbei und die Stimmung kippte schnell. Dennoch, wir haben ihn! 

   

   

Bereits einen Abend später durften Amalie und ich ein traumhaftes Weihnachtskonzert des Dresdner Kreuzchores im Dynamostadion erleben. Es war traumhaft. Engelsgleiche Stimmen vermochten es, sogar in dieser ungewöhnlichen Kulisse Weihnachtsstimmung zu verbreiten!

Heute war ich mit meinen beiden Knirpsen noch einmal auf dem Weihnachtsmarkt auf der Hauptstraße. Das war eine gute Wahl, denn dort war nicht so viel los und es gab nur zwei Kinderattraktionen, die ich bezahlen "durfte". Unseren schönen und überraschend entspannten frühen Abend haben wir in einer neuen Restaurant-Location am Albertplatz bei Nudeln und Pizza aufregend ausklingen lassen und sind dann mit der Straßenbahn wieder in den Dresdner Norden gefahren, wo uns der Papa den letzten Weg zu Fuß abnahm. 

   

  

 

So, nun kann er kommen, der Weihnachtsmann mit der Rute! :-)

24.12.2015

Und er war da... Mit der Rute, von der der liebe Weihnachtsmann aber keinen Gebrauch gemacht hat. Und das, obwohl es durchaus angebracht gewesen wäre, hat doch der kleine Arthur heute vormittag 10 Minuten ohne Beobachtung genutzt, die Wände unseres Treppenaufgangs mit rotem Filzer zu bekritzeln! Von unten, bis oben!!! Ich war den Tränen nahe! Das könnt ihr glauben. Nun denn, der Weihnachtsmann war im Bilde und als er unsere Runde fragte, wer denn das wohl gewesen sei, hat Arthur ganz stolz zugegeben, dass er das war. Erst als der Weihnachtsmann meinte, dass das vielleicht keine ganz so gute Idee war, sah man Matzi an, dass ihn nun doch das Gewissen plagte. Sein Gesicht in diesem Moment werde ich so schnell nicht vergessen! Herzzerreißend! Trotz allem hat er sich mutig vom Weihnachtsmann seine Geschenke abgeholt und seine Schwester jedes Mal gebeten, sie möge ohn beim Singen unterstützen, was die liebe große Maus natürlich auch gern tat. So hörten wir insgesamt 3 mal "Oh Tannenbaum". :-) Amalie hatte diesmal nichts auszustehen, denn der Weihnachtsmann war voller Lob für sie. ;-) 

   

26.12.2015

Dritter Tag der Dauerfressorgie. Gestern gab es lecker Hasen auf Gemüsebett zu Hause und Oma und Kurti waren als Übernachtungsgäste natürlich mit dabei. Da der Nachtmittag von Dauerregen und grauen Wolken geprägt war, prägten wir unsere Körperabdrücke in die Couch und zappten uns durch das Fernsehprogramm. Der fast einzige Weg, Arthur von seinem aktuellen Kriegspfad gegen seine Schwester abzubringen und seine nicht funktionierenden Gehörgänge und ständigen Schimpfworttiraden unter Kontrolle zu bekommen. 

Dafür war es heute erstaunlich entspannt bei unserem Familientreffen mit Oma, Kurti, meiner Tante Gabi & Familie und meinem Cousin Stephan in der Grundmühle in Radebeul. Das Essen war ok, wenn auch der Preis nicht ganz angemessen war. Aber gut, es ist Weihnachten und ich hatte die Plätze erst vor ein paar Wochen reserviert und war froh, dass ich überhaupt noch etwas bekommen hatte. Bei 13 Grad und Sonnenschein sind wir dann noch ein kurzes Stück durch den Lößnitzgrund spaziert und sogar noch mit dem Lößnitzdackel bis Moritzburg und wieder zurück auf Weihnachtsfahrt gegangen, was natürlich besonders unserem Matzi sehr erfreute. Schön war es! 

    

 

    

31.12.2015

Wir verabschieden das Jahr 2015 diesmal in Bad Reichenhall und sind gespannt auf das, was kommt! :-)

Kommt alle gut rüber!