Anmelden  

Juli 2016

01.07.2016

Es gab mal wieder Zeugnisse. Unsere Maus hat zwar in Betragen und Fleiß nicht gerade unsere Wunschnote, aber der Rest mit einer Note 2 in Ordnung. :-) Also erst mal ab in den Urlaub

10.07.2016

Morgen bringe ich Amalie zu ihrem erstem Ferienlager, Reiterferien in der Papiermühle in Ottendorf-Okrilla. Ist zwar gleich um die Ecke, aber dennoch... sie ist eine volle Woche ganz ohne strenge Mama, Papa und nervigen Bruder. Na ich bin ja mal gespannt. ;-) Zumindest scheint es zu denken gegeben zu haben, denn wir drei durften uns heute noch über ein kleines Abschiedsbriefchen freuen. Schweizer Modell lässt grüßen! ;-O

11.07.2016

Amalie liest vor und Matzi lauscht gepannt...

Da hab ich heute erst den Matzi in die Kita und dann unsere Maus zu ihrer ersten Ferienlagerwoche gebracht. Wir gönnen unserer Maus eine Woche Reiterferien auf dem Reiterhof "Zur Papiermühle" in Ottendorf-Okrilla. Irgendwie war unsere Große ganz ungewöhnlich ruhig auf der Hinfahrt im Auto und hat ganz doll mit mir gekuschelt, als wir auf die Anmeldung warten mussten. Mit einem kleinen Kloß im Hals hab auch ich unsere Süße verlassen, aber ich bin mir zumindest sicher, dass sie in guten Händen ist. Und sie ist ja auch gleich um die Ecke. Jetzt bin ich mal gespannt, wie sie ihre erste Woche weg von zu Hause verbringen wird. 

14.07.2016

Früh übt sich... :-) Und Arthur findet Helm tragen total cool und "abgefahren". 

Nun ist der Matzi auch "weg"! Er darf zwei Nächte bei Oma und Kurti schlafen. Hat er es gut! Wir sind kinderlos! Morgen ist Freitag und was mache ich dann nach der Arbeit? Kein Abholen in der Kita, keine Abholung im Hort, ich muss niemanden zum Sport bringen... Ist das erste Mal, glaub ich zumindest, seit wir unsere beiden Zwerge haben. (Von unserem Motorradausflug im letzten Jahr mal abgesehen).  Ganz komische Aussichten! 

16.07.2016

Das Haus ist wieder voll. Unsere beiden Süßen sind wieder zu Hause und schon ist wieder Leben in der Bude! Amalie durften wir heute morgen zusammen mit Oma, Kurti und Arthur von ihren Reiterferien abholen, denn die Ferienlagergruppe hatten zusammen mit den Pferden ein kleines Theaterstück einstudiert und das wurde uns heute morgen vorgeführt. Niedlich war es! Haben sie alle zusammen richtig toll gemacht und Amalie hat einen tollen Piraten Namens "Ruckizucki" abgegeben!

 

Nach der Darbietung hieß es Sachen zusammen suchen und ab nach Hause. Unserer Maus hat die Woche gut gefallen, auch wenn sie jeden Tag Heimweh hatte, wie sie mir gestand. Was mich ein wenig gewundert hatte, war, dass sie sich von keinem der Mädchen richtig verabschiedet, oder gar von einer Freundin wie sonst immer gesprochen hatte... Dennoch schien es ihr sehr gut gefallen zu haben. Es wurd gemeinsam Plätzchen für Mensch und Pferd gebacken, die Mädels waren baden, es gab Eis und Kuchen, eine Nachtwanderung, es gab Disko und natürlich standen jeden Tag auch das Kümmern um und das Reiten auf den Pferden auf dem Programm, sogar mit Voltigierübungen! Dennoch ein wenig in sich gekehrt fand sich unsere Maus dann gleich auch sofort wieder den Launen und dem Temperament ihres kleinen Bruders gegenüber gestellt. Und schon gab es wieder Geschrei und Gebrüll. Und der ganz normale Wahnsinn hat uns wieder. Amalie wollte zum Abendbrot Butter auf die Möhren schmieren, Matzi hat sich den Salzstreuer in den Mund gesteckt. Und nachdem der verrückte Arthur Wasser aus unserem kleinen Springbrunnen herumgespuckt hatte, startete er Versuche, mit unserem Nudelholz eine Schnecke zu überrollen. Auch, wenn Matzi die zwei Nächte ganz allein bei Oma genossen hat... Nun gehen sich unsere zwe Racker wieder zu Hause auf den Geist. Man kann manchmal nicht mit- aber auch nicht wirklich ohne einander... Back to real life, würde ich da mal sagen. :-)

24.07.2016

Ein ruhiges Wochenende liegt hinter uns. Wenig Termine, einfach nur das Wetter und unser zu Hause genießen. Die Kids haben relativ friedlich zusammen gespielt, ich habe heute an den Kids meine unentdeckten Friseur-Talente ausgelebt und am Abend waren wir sogar mit dem Fahrrad alle zusammen in der Köhlerhütte zum Abendbrot! Matzi ist gefahren wie ein Henker!! Aber wir sind ohne Blessuren wieder heil nach Hause gekommen. ;-)  Was mich ganz besonders freut ist die Tatsache, dass wir aus unserem Haus bald eine richtige 4-Raumwohnung machen, denn Amalie bekommt ihr eigenes Reich im Dachgeschoß. Letzten Freitag war Herr Röhner da, der uns schon 2008 und beim Verlegen der Dielen im Dachgeschoß ein paar Jahre später von seiner Leistung überzeugte. Deshalb sind wir guter Dinge, dass das mit dem kleinen Reich für unsere Maus auch was Ordentliches wird. Ich freu mich schon jetzt wie verrückt und habe das kleine Reich gedanklich schon hübsch eingerichtet! ;-) 

29.07.2016

In nur 5 Monaten ist Weihnachten.... schon wieder vorbei....! ;-)

So einiges passierte die letzten beiden Tage. Um mit den Zwergen in den bald endenden Ferien noch etwas Zeit gemeinsam zu vertun, reichten bei mir zwei Tage Urlaub, die bis oben hin vollgestopft waren mit Kinderprogramm. Der gestrige Tag galt meinen beiden Süßen zusammen und es ging vormittags zu einer Überraschung - einer kleinen Stadtrundfahrt mit dem ElbeTaxi-Schnellboot. Und während die Kids am Fährgarten Johannstadt den tollen Spielplatz erkundeten, konnte ich beobachten, wie am gegenüberliegenden Ufer eine Leiche aus dem Wasser gezogen wurde. Die Kids bekamen davon zum Glück nicht wirklich etwas mit, sie fanden nur die vielen Krankenwagen, die Feuerwehr und die Polizei vor Ort ziemlich interessant... Kurz nach Elf ging es dann aufs Wasser. Und auch wenn Arthur die rasanten Kurven alles andere als geheuer waren, hätte Amalie noch viel mehr davon haben wollen. :-) Schön auch: Es gab ein gemeinsames Foto von der kleinen Spritztour. Mit mir drauf! Direkt mal! 

      

 

Danach ging es noch ab in den Zoo, natürlich inklusive einer kompletten Runde mit der Parkeisenbahn durch den Großen Garten. Amalie war ganz stolz und begeistert, als wir ihren Namen auf einer Tierpatentafeln vor dem Gehege der Schneeeulen fanden! :-) Dann hieß es noch schnell etwas einkaufen für das geplante Grillen mit Freunden am Abend und schon war der Tag rum.

    

Heute hieß es seit Langem mal wieder: Mädelstag! Und da die Maus so voller Begeisterung den Alpine Coster im Ötztal gefahren war, dachte ich, es wäre eine gute Idee, mit ihr mal die Sommerrodelbahn in Altenberg zu testen. War es auch! Wenn auch die erste Runde noch zaghaft war, kam dann der Spaß bei den nächsten 4 Runden, obwohl wir auf Temperaturen von gerade mal 18 Grad nicht wirklich vorbereitet waren. Da kamen die Regenjacken im Rucksack, die wir kurze Zeit später auch nicht nur wegen der niedrigen Temperaturen gut gebrauchen konnten, ganz gelegen. Die letzte Talfahrt unternahmen wir zwei trotz des Regens zusammen, denn wir wollten unbedingt ein gemeinsames Erinnerungsfoto von uns schießen lassen - ein neues Feature der Altenberger Sommerrodelbahn. Gesagt, getan... Amalie meinte dann nur, dass Ihr unsere gemeinsame Abfahrt am meisten Spaß gemacht hat! ;-)

 

Im Auto hieß es dann erst einmal: Heizung an und durchwärmen. So ging es über die B170 - natürlich zur, bei Kindern so beliebten, Fastfoodkette zum Mittag und dann weiter in die Dresdner Neustadt zu "MadeByYou". In der Stadt war auch wieder Hochsommer, ganz ohne Regen und verrückte 8 Grad wärmer (!). In diesem Bastelladen waren wir zwei Mädels dann kreativ, wie wir das ab und zu ja mal sind und haben zusammen Porzellan bemalt. Das wird jetzt noch glasiert und gebrannt, bzw. anders herum und wir sind schon ganz gespannt auf das finale Ergebnis unserer Kunstwerke. :-)  Schnell den Matzi abgeholt und noch ein Eis bei uns um die Ecke geschleckert und schon waren wir bereit für den Besuch im Waldbad um die Ecke, wo wir anlässlich des Geburtstags einer meiner Kollegen eingeladen waren. Amalie fand gleich einen gleichaltrigen Verehrer und war später nur mit starkem Widerstand für den Heimweg zu motivieren. Matzi war auch die ganze Zeit irgendwie beschäftigt, kam jedoch glücklicher Weise ohne Murren mit heim. ;-) 

Fazit: Die Kinder haben die gemeinsame Zeit sichtlich genossen! Ich auch! Also? Alles richtig gemacht!! 
Und als ich die zwei Süßen heute Abend ins Bett brachte, gab es von Amalie ein Dickes Dankeschön mit Extra-Knutscher für den schönen Tag! *schnief* Ich war sehr gerührt! ;-) 

31.07.2016

Nachdem Amalie in der Schule erst kürzlich das Buch "Linda und das Faschingskleid" vorstellen durfte, in dem es um das Wunsch-Faschingskleid der Mätresse unseres Königs August ging, bot es sich an, nach langer Zeit mal wieder die Burg Stolpen zu besichtigen. Gemeinsam mit lieben Freunden begaben wir uns heute auf die Spuren der armen Gräfin Cosel, bestiegen die Basaltsäulen des erloschenen Vulkans, bestaunten den 84 Meter tiefen Brunnen und weckten das Burggespenst. Trotz Regen wurde es zu einem spannenden Abenteuer für die Knirpse Wir erkundeten jeden Turm bis zur Spitze und stiegen hinab in herrliche Gewölbekeller.