Anmelden  

September 2016

12.09.2016

Da ist es schon Mitte September und hier ist noch nicht eine Zeile darnieder geschrieben. Wo gibt es denn sowas?! Gut. Also mal überlegen, was bisher geschah...

Am letzten Wochenende waren wir bei noch immer hochsommerlichen Temperaturen sportlich unterwegs und sind zusammen mit Oma und Kurti per Fahrrad (!) von Weixdorf auf die wieder in Betrieb genommene Hofewiese geradelt. Auf dem Hinweg mussten wir Matzi selbst an den kleinesten Steigungen Meter für Meter motivieren. So gab es mehrerer kleine Stopps im Wald mit Gummibärchenpicknick. Amalie fand sogar einen kleinen Frosch, der sich im Laub versteckt hatte. Etwas später am Ziel angekommen gab es lecker Federweißer und Flammkuchen, Rauchwurst und Zeit zum Seele baumeln lassen. Der Rückweg war dann umso entspannter, denn gefühlt ging es immer nur bergab. Und es war eine Freude, dem Arthur bei Dauerstrampeln mit seinen kleinen Beinchen auf seinem kleinen Minirad zuzusehen, denn während wir mit unseren großen Fahrrädern rückzu fast nur am Rollen waren, trat unser Arthur in die Pedale, als wäre der Teufel hinter ihm her! Selbstverständlich nicht ohne Rennfahrergeräusche - die ganze Rückfahrt lang! :-) War ein schöner entspannter Ausflug, nur leider die Fotos, die ich geschossen habe, sind verschwunden. Entweder war die Speicherkarte nicht richtig drin, oder aber... ?! Keine Ahnung. Und wenn ich soeben weiter darüber nachdenke, fehlen mir auch die gemachten Fotos von der Hochzeitsfeier einer Freundin von dem Wochenende davor... Oh nein!!! Da muss wohl oder übel eine neue Speicherkarte her und zwar ganz dringend! 

  

Matzi war jetzt auch mal bei einer Logopädin vorstellig, weil wir von allen Seiten dazu animiert wurden. Die Fachfrau meint aber, es gäbe noch keinen Grund zu Sorge, denn Alter und sprachlicher Entwicklungsstand sind durchaus angemessen, auch wenn andere Kinder im gleichen Alter mitunter eine deutlichere Aussprache haben. Noch hapert es eben am "SCH", welches bei Arthur eher ein "SH" ist, eben ohne "C". Fakt ist, Satzbau und Grammatik sind fabelhaft und manchmal immer wieder überraschend. Ansonsten kämpfen wir mal wieder etwas mit dem vorpubertären Verhalten unserer Großen und dem noch immer viel zu babyhaften Getue unseres Kleinen. Es kostet manchmal ganz schön Kraft und das, wo wir doch auch nicht jünger werden. :-( Es ist mitunter sehr schwer durchzuhalten, aber wir geben alles! Noch ist der Zug nicht abgefahren!!!

16.09.2016

Ich bin eine schlechte Mutter...

Nachdem der Ranzen nun - entgegen zweier eingeholter fester Versprechen - doch nicht gepackt war heute morgen und 45 Minuten in der Frühe trotz ständigen Antreibens gerade mal zum Anziehen reichten, habe ich mein Kind heute ohne Frühstück, mit ungeputzten Zähnen und ungekämmten Haaren und ohne Umarmung - selbstverständlich laut heulend in die Schule losgeschickt. Gleich habe ich Feierabend. Mein Herz ist immer noch so sehr zerrissen, dass ich augenblicklich heulen könnte. Manchmal hasse ich diesen "Job"!

18.09.2016

Der Sommer ist vorbei... Mit einem Mal finden wir uns bei Temperaturen von 12 Grad, bewölktem Himmel und Regenschauern wieder. Also das beste Wetter, endlich auch mal wieder die Umgebung zu erkunden und kinderfreundlich wandern zu gehen! Bei schönem Wetter kann ja jeder... :-) Und so ging es mit Freunden nach Radeberg, um das Hüttertal zu entdecken.

   

Vom Schloß Klippenstein aus starteten wir zunächst in die nächstbeste Pizzeria am Platz, denn der Regen brauchte noch eine knappe Stunde zum Abziehen, versprach uns der Radarfilm. Der behielt tasächlich Recht und somit konnten wir uns etwas später gestärkt auf den Rundweg machen und dabei sogar noch zwei Geocaches suchen und finden. Wobei wir beim ersten kurz vorm Aufgeben waren, denn der so heiß angepriesene Cache befand sich leider nicht an seiner vorgesehenen Stelle, sondern war herunter gefallen und nicht zu finden. Aber mit ein bisschen Hilfe der kleinen "Cacheeigentümerin" und etwas Glück wurden wir am Ende doch noch im nassen Laub fündig.

    

      

Amalie hat zusammen mit Maxim die Matheaufgaben seiner großen Schwester um die Wette gerechnet und unseren Matzi hat die kleine süße Maggie am Laufen gehalten, denn vor ihr musste er immer davon laufen... ;-) Am Ende blieb es sogar die ganze Zeit trocken und wir haben das Hüttertal mitsamt dem Felixturm entspannt erkundet. 

    

26.09.2016

Manchmal passiert eben nicht wirklich viel. Und das muss auch mal sein. :-)

Ein ganz normales und ruhiges Wochenende... mit ein wenig Mathe üben, im Haushalt aufholen, mit Matzi spielen, beim Pitchfork-Konzert mit den besten Freunden in Erinnerungen schwelgen, Mittag essen mit Oma und Kurti, Ablachen bei "Ganz großes Kino" in der Comödie Dresden. Hängen geblieben ist da die unglaublich lustige Abschiedsszene aus Bodyguard..... "Ich verabscheu mich..."... Ich habe Tränen gelacht! Hach, war das herrlich!!!
Ein kleines Highlight war jedoch der heute morgen von Amalie ganz freiwillig gedeckte Tisch mit frischen Brötchen und Blümchen für mich und kleinen Geschenken für Matzi und Papa! Das war eine tolle und gelungene Überraschung von unserer Maus!