Anmelden  

November 2019

25.11.2019

Wo fängt man an und wo hört man auf... Der November ist nun auch schon wieder fast Geschichte, die Adventskalender sind fertig bestückt und warten auf ihren Einsatz.
Jahresendspurt! 

In den letzten Wochen ist viel passiert.... Die Kinder halten uns mal wieder verstärkt in Atem, obwohl... eigentlich ist es mehr der Druck von Lehrern oder Horterziehern...

Amalie hat uns mit ihrer ganz eigenen Geschichte in Atem gehalten... wir schauen mal, was da noch so kommt.... 
Frust über unzuverlässige Klassenkameraden (im Übrigen sehr nachvollziehbar!!), über die fehlende feste Freundin, über das ständige Unverständnis, auf das sie permanent stößt, ausgeprägte Pubertätsschübe, eine Mama, die jetzt noch weniger Zeit hat, weil sie Montag abends die Schulbank drückt, selbstgemachter Leistungsdruck in der Schule, ein nerviger, manchmal sehr gemeiner kleiner Teufels-Bruder, der von den Eltern immer nur bevorzugt wird.... Rumms.... Sicherungen durchgebrannt.... 

{p}

Matzi sorgte wohl mal wieder für etwas Aufregung in der Schule... Jedoch erfahren wir das nicht einfach mal so, nein... da braucht es schon ein Lehrer-Elterngespräch, um welches wir nach Aufforderung durch den Lehrer bitten mussten und fallen erneut aus allen Wolken, bei den Geschichten, die da an uns herangetragen werden, denn das Hausaufgabenheft ist immer "reinweiß" - wie die Wester unseres Sohnes... zumindest waren wir fest in diesem Glauben.
Und wieder wird angeraten, uns professionelle Hilfe zu holen.... Wegen einer Kämpelei - jep... mal wieder... Und wenn man dann den Kleinen fragt, erfährt man, dass er zuerst angegriffen wurde, sich wehrt und dann das gegnerische Weichei (sorry) heulend petzt, während Arthur vorher die Zähne zusammen gebissen und niemanden verpetzt hatte.... "Mama, du weißt doch, ich petze nun mal nicht so gerne... " So O-Ton unseres "Arthur-Engels".... Bis auf die Sache mit dem Jungsklo in der Schule... da fehlen auch uns die Worte...
Ach - und da war da noch eine blutige Nase eines Klassenkameraden.
Nun - wenn man die Aussage der Mama des Geschädigten richtig deuten kann, ging auch dieser Reaktion unseres Sohnes was auch immer voraus, dass er so derart unkontrolliert reagierte... Keiner weiß es genau... Klar, das geht natürlich nicht und das kann unser lieber Sohn nicht bringen, aber er hat irgendwie ein Händchen, am Ende den ganzen Ärger allein zu bekommen, egal was die anderen vorher gemacht haben.... Oh man.
TIIIIEEEEF durchatmen!!!! UND NOCH EIN MAL... 
Wie lange noch *aufdieuhrschau*?!?!?

Der Hammer war jedoch heute die Kopfnoten-Progose des Klassenlehrers!

Ein Fall für eine Familienberatung?? Den Kinderpsychologen?? Echt jetzte? 

Jepp!! UNBEDINGT, würde  ich sagen! Und zwar schnellstens!
Ein Junge mit einem 2er Durchschnitt in den Kopfnoten!!! Das ist EINDEUTIG ein Fall für den Therapeuten! 

Pahhhhhh..... Ich dreh durch! Irgendwann! 

Leute, so langsam tendieren wir mehr und mehr dazu, einfach mal auf das Ärzte-Motto "Lass die Leute reden" umzuschwenken! Nicht so leicht, aber Übungs- bzw. Erfahrungssache!