Anmelden  

Juni 2022

01.06.2022

Liebe Maus, lieber Matzi, 

wir sind unbeschreiblich froh, dass es Euch gibt.
Und auch, wenn Ihr uns irgendwie immer in Atem haltet, sind wir unbeschreiblich glücklich, dass es Euch gibt.
Bleibt gesund und geht Euren Weg!
(und wir hoffen, es wird ein guter...)
 

06.06.2022

Und schon ist wieder Pfingsten - Familienwochenende. 

    

Dieses Jahr hatten wir eine schöne Ferienscheune in Hohnstein gefunden mit ausreichend Platz für uns alle. Das Wetter zeigte sich sommerlich und so habe ich kurzerhand die liebe Oma und den lieben Kurti als unser Gepäcktaxi bestimmt und so konnten wir mit dem Motorrad fahren. 

Am ersten Tag begaben wir uns auf eine abenteuerlich endende Wanderung. Eigentlich wollten wir den Steinbruchpfad in Wehlen ablaufen, aber irgendwie haben wir den Weg von der falschen Seite begonnen. Unser Rundwanderweg endete dann unverhofft mitten im Wald, denn umgefallene Bäume versperrten uns den Weg und so mussten wir improvisieren. Wir endeten am Ende in Wehlen (Stadt), genossen ein Eis und warteten auf unseren Abholservice der Männer, die zwischenzeitlich die Autos geholt hatten und uns wieder zu den Motorrädern brachten. 

    

    

    

    

Am zweiten Tag hatte ich eine Überraschung für alle gebucht - nämlich eine 2-stündige Trabi-Rundfahrt ab Pirna. Das war eine gelungener Spaß, denn so viel gelacht habe ich lange nicht mehr. Wir sind wie in Zeitlupe und mit jeder Menge Abgasen durch das Müglitztal gegurkt. Zwischendurch gab es Picknick, selbstverständlich stilecht mit Produkten aus alten (DDR)- Zeiten. Auf dem Feld durften Amalie und Arthur sich beim Trabifahren probieren, wobei René den Fahrlehrer mimte. Die Maus machte sich ganz gut, Matzi hatte es etwas schwerer, bergauf. :-) 
Es gab dann noch ein leckeres Essen im Heidekrug und den Nachmittag entspannten wir in der Ferienscheune. 

    

    

Am letzten Tag besuchten wir den Saurierpark in Sebnitz und nach unserer Einkehr in der Waitzdorfer Schänke mit Besuch der Waitzdorfer Höhe ging es dann auch schon wieder heim.  

    

    

    

18.06.2022

Amalie's großer Tag!

Endlich Jugendweihe!

Und das bei 34 Grad! Da war schon direkt nach dem morgentlichen Duschen gleich wieder Schwitzen angesagt.

Die Feierstunde im Alberttreff in Großenhain war nett gemacht. Nach knapp anderthalb Stunden war das Programm zu Ende und es ging wieder heim, den Rest für die Gäste vorbereiten. Unsere "DIY-Bar" fand guten Anklang und auch die Burger, Crepes und Pommes vom Food Truck "Sir Mampfelot" füllten am Abend hungrige Mägen. Ein Zauberer brachte mit flotten Sprüchen und faszinierenden Zaubertricks nette Unterhaltung in unseren Garten. 
Amalie hatte zwei Freundinnen eingeladen und über den Abend erste Erfahrungen mit Alkohol gesammelt. Lautes Gekichere kam bis zum frühen Morgen aus dem Zimmer. :-) So muss das sein. ;-) 

Nun ist unsere Maus also ganz offiziell und feierlich im Kreise der Erwachsenen angekommen. 

     

    

    

     

Arthur durfte gestern mit seiner Klasse auch noch Abschied feiern, wobei Oma freundlicher Weise die Betreuung übernehmen konnte, denn ich steckte leider in den Vorbereitungen für die Jugendweihe. Die Kids und auch die Erwachsenen hatten wohl auch jede Menge Spaß. ;-)

Oma und Arthur kamen erst spät nach Hause. Matzi war voller Adrenalin und die Oma voller Eindrücke... ;-)