Anmelden  

Oktober 2007

 

13.10.2007 (Kommentar vom Papa)

Wir haben heute unsere 1. große Anschaffung getätig (neben tausenden EBay Bestellungen von Bekleidungsstücken mit Nilpferdapplikationen): Einen Kinderwagen. Nachdem wir gestern Abend noch über Vor- und Nachteile technischer Details von Kinderwagenmodellen gefachsimpelt haben (Luft oder Luftkammerreifen, Alugestelle und was nicht alles), haben wir heute zugeschlagen und nach der Kofferraumprobe einen "Teutonia Mistral" erstanden. Das war schlimmer als ein Autokauf und hat auch länger gedauert.

Jedenfalls haben wir nun das Spitzenprodukt deutscher Ingenieurskunst auf dem Gebiet der Kleinstmenschbeförderung im Vorratslager eines örtlichen Händlers nach Voranzahlung für den Ernstfall hinterlegen lassen.

14.10.2007

Mamas Bauch wächst und gedeiht. Erste zaghafte Tritte und Schläge von innen sind zu vermelden. Und die Mama kämpft mit den ersten Beschwerden wie dicken Füßen und Rückenschmerzen.

Gestern haben wir für unseren kleinen Wurm einen "Luxus-Schiebe-Wagen" gekauft. 
Nach anfänglicher schüchterner Zurückhaltung ist sogar der Papa am Ende mit den unterschiedlichsten Modellen im Laden herumgefahren und hat sie auseinander und zusammen gebaut, als würde er den ganzen Tag nichts anderes machen. 
Ab Februar wird unser Kleines nun in einem "Teutonia Mistral" durch die Gegend kutschiert.

Ausschlaggebend war neben der hervorragenden Qualität auch das Argument, dass das zweite Kind dann auch mit diesem Wagen durch die Gegend chauffiert werden kann., und das dritte und das vierte.... :-)

Also Kind 1: Mach uns keine Schande, nicht, dass wir es uns anders überlegen und es bei einem einzigen Erben bleibt! Schließlich muss sich jetzt die Investition ja rentieren! ;-)

Mama ersteigert bei Ebay wie verrückt Sachen, die man mit "Baby" und "Nilpferd" in einem Wort nennen kann und sie hat auch ein neues Schild in der Heckscheibe ihres kleinen roten Flitzers kleben:

Der „Nestbautrieb“ ist also in vollem Maße ausgereift und wird ausgelebt.

Eher nicht so gut sieht es wahrscheinlich mit einem Krippenplatz für das Kleine aus. Habe schon mehrere Kinderkrippen abtelefoniert mit dem Ergebnis, dass es bereits für 2009 Wartelisten gibt!!! Das stelle sich mal einer vor! Und das Jahr 2007 ist noch nicht einmal zu Ende!

Hinzu kommt, dass ein Betreuungsbeginn im März 2009 eher unwahrscheinlich ist, weil die Schule immer erst im September anfängt und auch erst dann die Kinder in Krippe und Kindergarten nachrücken. Nun gut. So schnell geben wir die Hoffnung ja aber nicht auf.

Wir haben uns eine Liste mit den Dresdner Tagesmuttis von der Stadt zuschicken lassen. Die wird Mama als nächstes abklappern… 
„Lieber mehrere Eisen im Feuer als gar keinen Spatz auf dem Dach“.
(Ich weiß, das heißt eigentlich anders – klingt so aber auch gut)

Kommende Woche Mittwoch ist dann wieder „Bauchbesichtigung“ angesagt. Unsere Neugierde wächst und wächst. Mal sehen, wie es Würmchen geht.

16.10.2007

Heute haben wir, die stolzen zukünftigen Eltern, dem Jugendamt einen Besuch abgestattet. Hauptgrund war zum einen die vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung und zum anderen die Sorgerechtserklärung, weil wir ja nicht verheiratet sind.

Bevor beide Sachen beantragt werden, bekommt man zu jedem Thema ein Merkblatt zum Durchlesen. Speziell das zum Thema Vaterschaftsanerkennung ist eher ein deutlicher Hinweis darauf, dass mit Unterschrift unter diese Urkunde der Vater einfach nur noch zum Unterhalt verpflichtet ist, dass nix ohne die Zustimmung der Mutter geht oder dass der Unterhalt auch eingeklagt werden kann.

Worte wie „mit allen rechtlichen Konsequenzen“, „Umgang“, „Scheidungsverfahren“ oder „sofortige Zwangsvollstreckung“, um hier nur einige zu nennen, sind dick und unterstrichen hervorgehoben.

Also ich als Mann würde das glaub ich nicht so ohne weiteres unterschreiben… Selbst René kamen kurz leichte Zweifel. Aber der Papa ist tapfer geblieben und hat am Ende beide Urkunden unterschrieben und die Mama natürlich auch. :-)

Also wieder etwas erledigt. Prima!

17.10.2007

Heute Morgen war ich wieder bei der Ärztin zur routinemäßigen Untersuchung. 
Dem bzw. DER Kleinen geht es blendend.

Ja – genau. Es ist nun amtlich. René gehört zu den „Büchsenmachern“. Wir bekommen eine kleine Kirsche!

Auch wenn Mama lieber einen Lausbub begrüßt hätte, freuen wir uns dennoch wie verrückt!!
Also nun doch… rosa Schnuller, rosa Schuhe, rosa Höschen, rosa Hemdchen, rosa Strampler…. Madam wiegt ungefähr 440 g, ist nun fertig ausgebildet und wird die nächsten Monate einfach nur noch wachsen. Das heißt, Mamas Bauch wird jetzt rund!

Konnte heute auch dem kräftigen Herzschlag unseres Püppchens hören. Wie aufregend! Wieder eine Erfahrung, die ich nicht mehr missen will. Einfach einmalig und unbeschreiblich.

Also gut, dann werden wir Papa nachher, wenn er heim kommt, mal mit einem ROSA Schnuller überraschen und mal „raten“ lassen. ;-)